Endlich: Ghost erscheint am 20. September

Es geht mit großen Schritten voran! Nachdem Ghost auf Kickstarter erfolgreich finanziert wurde, und sich das Team um John O’Nolan die Finger am Code blutig getippt hat, steht der Termin der Erstveröffentlichung fest: Am 20. September kann man sich – sofern man Backer ist – selbst ein Bild des WordPress-Konkurrenten machen. Und das Beste: Dies wird ein Stable-Release sein – keine Alpha, keine Beta!

Was ist drin?

Dafür, dass man gerade mal vier Monate an Ghost werkelt, ist das Feature-Set für den Start mehr als okay. Neben einem (mittlerweile zum Usus gängiger CMS-/Blog-Tools gehörenden) Installationsprozess wird das administrative Backend, der Editor mit geteilter Markdown-/Vorschau-Ansicht und benutzerdefinierte Profile zur Verfügung stehen. Des weiteren besteht die Möglichkeit der Verschlagwortung von Beiträgen. Neben der Auslieferung eines Standard-Themes können Ambitionierte die API nutzen, um eigene Themes zu entwerfen.

Der Editor mit geteilter Markdown-/Vorschau-Ansicht
Der Editor mit geteilter Markdown-/Vorschau-Ansicht

Was kommt noch?

Plugins

Eventuell schon im zweiten Ghost-Release könnten Plugins (ähnlich denen von WordPress) hinzukommen, um die Funktionalität erheblich aufzubohren. Laut John hat die Plugin-Implementierung höchste Priorität!

Dashboard

Als nächstes steht das Dashboard auf dem Plan, welches Statistiken auf ziemlich stylische Art und Weise präsentieren wird.

Das Dashboard von Ghost
Das Dashboard von Ghost

Multi-User-Support

Ghost wird bis auf weiteres nur einen Autor pro Installation gestatten. Das wird für die meisten Blogs ausreichend sein, nichtsdestotrotz wird Multi-User-Support implementiert werden. Wann? Bald… :-)

Mehr Tools

Was bei WordPress längst Standard ist (kein Wunder, existiert das Teil doch schon etliche Jahre), wird bei Ghost ebenfalls möglich sein: Das zeitversetzte Veröffentlichen von Beiträgen, Überprüfung der Grammatik sowie Rechtschreibung und Artikel-Revisionen.

*freu freu freu*

Also, freut euch auf den 20. September! Auch wenn ihr vielleicht nicht zu denen gehört, die zuerst Hand an Ghost legen dürfen, so wird es sicherlich nicht mehr lange dauern, bis es für den Rest der Welt ebenfalls zur Verfügung steht. Ich halte euch auf dem Laufenden und berichte von meinen ersten, geisterhaften Gehversuchen…

Unfassbar erfolgreich: Ghost auf Kickstarter